Liebe Freunde des Rheingauer Wirtschaftsforums – Wirtschaft gestaltet Gesellschaft,

wir blicken mit Freude auf zwei inspirierende und spannende Tage unter dem Motto »Innovation & Kreation« zurück. In Kürze präsentieren wir Ihnen hier auf der Website weitere Impressionen des Forums sowie alle Impulsvorträge und Diskussionsrunden im O-Ton. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und hoffen, Sie dann (wieder) in unserer kleinen »Denkwerkstatt« begrüßen zu dürfen.

 

Mit besten Grüßen

 

 

Dagmar Döring / Gründerin Rheingauer Wirtschaftsforum

 

 

Informationen zu Hintergrund und Vision des Rheingauer Wirtschaftsforums sowie Zugang zu den vergangenen Foren mit zahlreichen Impressionen und den Reden im O-Ton finden Sie hier:

 

zur RWF-Hauptseite

Dr. Alexandra Borchardt

Dr. Alexandra Borchardt

Süddeutsche Zeitung, Chefin vom Dienst

 

 

Alexandra Borchardt, 50, ist Chefin vom Dienst bei der Süddeutschen Zeitung. Außerdem verantwortet sie dort das SZ-Wirtschaftsmagazin »Plan W – Frauen verändern Wirtschaft«, das sie maßgeblich entwickelt und für das sie mit dem Ernst-Schneider-Preis in der Kategorie »Innovation des Jahres« ausgezeichnet wurde.

 

Borchardt arbeitet seit 2005 als leitende Redakteurin bei der SZ. Zunächst war sie Nachrichtenchefin im Wirtschaftsressort, dann stellvertretende Ressortleiterin Innenpolitik. Zuvor hatte sie verschiedene Funktionen bei der Financial Times Deutschland inne, deren Redaktion sie seit Gründung der Zeitung 1999 fünf Jahre lang angehörte. Ausgebildet wurde sie bei der Deutschen Presse-Agentur, wo sie auch Wissenschafts- und Wirtschaftsredakteurin war.

 

Ihre Schwerpunkt-Themen als Autorin sind Demokratie und die digitale Welt, die Zukunft der Arbeit, Führungskultur sowie Wirtschaft und Wachstum. Sie moderiert Veranstaltungen, hält Vorträge und begleitet Seminare an Universitäten, etwa zu den Themen »Digitalisierung und die Medienbranche« und »Demokratie in der digitalen Welt«. Sie hat einen Lehrauftrag am Lehrstuhl Strategie und Organisation der TU München, wo sie »Leadership In The 21st Century« unterrichtet. Im Oktober 2015 erschien von ihr die Streitschrift: »Das Internet zwischen Diktatur und Anarchie: Zehn Thesen zur Demokratisierung der digitalen Welt« (Süddeutsche Zeitung Edition).

 

Alexandra Borchardt hält seit 1994 einen Ph. D. in Political Science von der Tulane University New Orleans. 2013 absolvierte sie das Program for Management Development an der IESE Business School Barcelona. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern im Umland von München.

 

Seit Oktober 2013 ist er als Berater freiberuflich tätig.

Farhia Aden

Farhia Aden

Finanzberaterin Landesregierung South West in Somalia

Geboren am 31. Dezember 1988 arbeitet Farhia Hassan Aden heute als Finanzberaterin der Landesregierung im Bildungsministerium des Bundeslandes South West in Somalia.

 

Somalia verfügt über eine große und weltweit verstreute Diasporabewegung. Farhia Aden hatte das Glück, in den Vereinigten Staaten ihre Schulbildung zu absolvieren. Von 2003 bis 2007 ging sie an die Columbia Heights High School (Nahe Minneapolis), das College besuchte sie daraufhin von 2007 bis 2009 in Kuala Lumpur, Malaysia. Ihren Bachelor Abschluss erlangte sie an der Skyline-University in Dubai, wo sie später auch ihren Master of Business Administration im Bereich Internationales Finanzwesen im Jahr 2015 machte.

 

Ihre berufliche Karriere begann sie als Finanzberaterin im Kultusminis-terium ihres damals frisch gegründeten Bundeslandes. Dort war sie zuständig für die Überwachung und den Haushaltsvollzug der öffentlichen Gelder, was insbesondere auch die Verwaltung von öffentlichen Geldern von internationalen Gebern beinhaltete. Inhaltlich sieht Frau Aden die Bildungspolitik als Schlüssel, für die Entwicklung ihres Landes. Durch die Erweiterung seiner eigenen Möglichkeiten, erweitern sich auch die Möglichkeiten der Gesellschaft zu helfen. Schwerpunkte der Arbeit sind die Gleichberechtigung von Frauen, Hygiene- und Gesundheitserziehung sowie Selbstschutz von Frauen.

Gordon Bonnet

Gordon Bonnet

Geschäftsführer »Standort und Kommunikation« der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden

Geboren 1973 in Halle/Westfalen, arbeitete Gordon Bonnet während seines Studiums der Rechtswissenschaften in Bielefeld als freier Mitarbeiter bei der Tageszeitung »Neue Westfälische« sowie für diverse Stadtmagazine. Nach seinem Abschluss als Diplom-Jurist gründete er ein Informationsdienstleistungsunternehmen für Rechtsanwälte und erwarb die Zusatzqualifikation als Wirtschaftsmediator.

 

Von 2000 bis 2004 war Bonnet Pressereferent der IHK Frankfurt am Main, wechselte dann als Leiter Unternehmenskommunikation zur IHK Wiesbaden. Seit Oktober 2015 verantwortet er als Geschäftsführer die Bereiche Standortpolitik, Unternehmens-
förderung, Kommunikation, Beruf & Familie, Gesundheitsmanagement und Service-Center. Er ist Mitglied zahlreicher Ausschüsse, darunter der DIHK-Medienausschuss und die Medienpolitische Kommission Hessen.

 

Ehrenamtlich war er einige Jahre Vorsitzender der Fachgruppe »Presse- und Öffentlichkeitsarbeit« im Deutschen Journalistenverband Hessen. Seit 2007 ist er stellvertretender Vorsitzender des Presseclub Wiesbaden.

 

Gordon Bonnet hat zwei Söhne und wohnt in Wiesbaden.

Daniel Hammer

Daniel Hammer

Betriebsrat der Microsoft Deutschland GmbH

Daniel Hammer ist seit 1983 im ITJK Markt tätig und arbeitet seit 1988 für Microsoft in verschiedenen Rollen bzw. im direkten Unternehmensumfeld, national und international.

 

Seit 2002 als Account Executive für Tendenzbetriebe in der Berliner Niederlassung der Microsoft Deutschland GmbH. Er unterstützt diesen speziellen Kundenkreis bei allen Fragen rund um moderne IT Lösungen.

 

Nach seiner Wahl 2010 zum Betriebsratsvorsitzenden der Niederlassung Berlin und in den Gesamtbetriebsrat und der Wiederwahl 2014 begleitet er intensiv den Wandel des Unternehmens zum modernen, flexiblen Arbeiten.

Heike Heckroth

Dr. Heike Heckroth

Mitgründerin der Adhesys Medical
und Chief Scientific Officer

Die promovierte Chemikerin (Jahrgang 1972), hat nach ihrem Abschluß an der Universität zu Köln in Japan an der Kyoto University ihre wissenschaftliche Karriere begonnen.

 

Sie hat dort an der Entwicklung eines Reparatursystems für Schädigungen der DNA gearbeitet. Im Anschluß daran war sie als Laborleiterin bei BayerHealthcare mehrere Jahre für die Wirkstoffsynthese für verschiedene Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und des Gehirns (Alzheimer) zuständig.

 

Nach ihrem Wechsel zu BayerMaterialScience hat sie dort den neuen Bereich „Wound Closure“ aufgebaut und mit ihrem Team einen bislang einzigartigen chirurgischen Klebstoff auf Basis von Polyurethanen entwickelt. Da aus strategischen Gründen der Bereich 2011 eingestellt wurde, hat Dr. Heckroth mit ihren ehemaligen Kooperationspartnern an der RWTH Aachen die Adhesys Medical GmbH gegründet und die Technologie bis zur Marktreife getrieben.

 

Frau Heckroth ist Inhaberin von mehr als 60 Patenten und Publikationen und leitet heute bei Covestro (ehemals BayerMaterialScience) das globale Abwasserkompetenzzentrum.

Arne Hessenbruch,

Arne Hessenbruch,

MIT – Massachusetts Institute of Technology, Boston

Arne Hessenbruch, geboren in Dänemark, ist Diplomphysiker (Uni Freiburg) und promovierte in Wissenschaftsgeschichte an der Cambridge University in England.

 

Seit fast zwei Jahrzehnten ist er in Boston (USA) ansässig, wo er seit einem Jahrzehnt Innovation an der Massachusetts Institute of Technology (MIT) unterrichtet.

 

Er nimmt außerdem an einer Beratungsfirma teil, Muninsight, die Zugang zu Bostons innovativem Ökosystem vermittelt.

Patrick Kunkel

Patrick Kunkel

Bürgermeister Stadt Eltville am Rhein

Patrick Kunkel, geboren in Eltville am Rhein, 52 Jahre alt. Lebt mit seiner Frau Eva-Maria und seinen drei Töchtern in Eltville, Stadtteil Martinsthal.

 

Nach fast 25 Jahren Engagement in der Eltviller Kommunalpolitik im Frühjahr 2006 Wahl zum Bürgermeister.

 

Seit 1. September 2006 Bürgermeister der Stadt Eltville am Rhein.

Julia Leeb

Julia Leeb

Video-Journalistin

Julia Leeb, die für ihre Langzeitprojekte immer wieder in Kriegs- und Krisengebiete reist, ist Video-Journalistin, die Virtual Reality und 360° in ihrer Arbeit einsetzt. Unter anderem arbeitet sie in Ländern wie Ägypten, Syrien, Libyen, Afghanistan, Iran und Nordkorea. Ihre Bilder aus Kriegsgebieten wurden in zahlreichen Zeitungen publiziert, darunter F.A.Z., Die Zeit, Wall Street Journal und Daily Beast. 2016 wurde sie von Elle zu einer der 80 internationalen Charakterköpfen und von REFINERY29 zu einer der 29 inspirierendsten Frauen Deutschlands gewählt.

Dr. Anke Nienkerke-Springer

Dr. Anke Nienkerke-Springer

Nienkerke-Springer Consulting

Dr. Anke Nienkerke-Springer zählt zu den führenden Experten für Topmanagement-Coaching und der Begleitung von Führungskräften in Veränderungsprozessen. Umfassende langjährige Erfahrungen aus leitenden Funktionen im klinischen Bereich und in komplexen Projekten machen sie zur Expertin für Kommunikations- und Führungsanforderungen.

 

Von Ihrem Wissen profitieren Führungskräfte aus der Wirtschaft, Industrie, Handel, Dienstleistung und Politik sowie Vorstandsmitglieder aus DAX und MDAX- Unternehmen, in Seminaren, und im Coaching. In ihren Vorträgen macht sie Mut zum Querdenken.

 

Als Senior Coach (DBVC) und Lehrender Coach (SG) setzt sie die aktuellen Anforderungen der Praxis in ressourcenorientierte passgenaue Lösungen um. Aus der Begleitung von Führungskräften und Managern entwickelte sie das Konzept Executive Personal Brand Strategy (EPBS) welches in einem einzigartigen und fundierten Ansatz den Weg zu erfolgreicher Selbstführung, zu einem persönlichen Brand und nachhaltigen Einstellungsänderungen für Einzelne und Unternehmen ebnet.

 

Ihr Motto: Das Wichtigste ist sich daran zu erinnern, was das Wichtigste ist.

Benedikt Schröder

Benedikt Schröder

Gründer & Geschäftsführung der Blue Freedom GmbH

Seit 2014 Geschäftsführer Blue Freedom GmbH / 2011 bis 2014 euroscript Systems GmbH, Rheinische Post Gruppe (Berlin, Düsseldorf, München, Augsburg) – Geschäftsführer euroscript Systems GmbH, Country Management Board euroscript Deutschland GmbH, Sales Manager euroscript (Deutschland, Österreich, Schweiz), Vice President After SalesGesamtvertriebsverantwortung / 2002 bis 2011 Benmark Unternehmensberatung (München, Bonn, Zürich, Wien Geschäftsführer) / 1998 bis 2002 Mitglied der Geschäftsleitung Cap Gemini GmbH (München und Paris) / 1996 bis 1998 Executive Consultant und Leiter Systementwicklung Amdahl AG (München und Wien) / 1993 bis 1995 Senior Consultant und Leiter Marketing UBIS GmbH, Berlin / WS1988 – SS1993 Studium des Wirtschaftsingenieurwesens (Marketing, Controlling und Bilanzanalyse) an der Fachhochschule (München) akademischer Grad: Dipl. Wirtschaftsing. / WS1985 – SS1988 Studium der Betriebswirtschaftslehre, kath. Theologie und Philosophie an der Ludwig Maximilian Universität (München) und Hochschule für Philosophie (München) / 1983 – 1985 Zivildienst bei der Stiftung Pfennigparade e.V. München / 1983 Abitur am Collegium Josephinum in Bonn (Abschluß: Allgemeine Hochschulreife)

Benedict Padberg

Benedict Padberg

Gründer & Geschäftsführung der Blue Freedom GmbH

Benedict Padberg ist Markenstratege, Unternehmer und Investor. Im Team der Markenagentur Padberg & Partners macht er das Potential von kleinen Start-ups bis hin zu großen Organisationen wie FedEx, GE und Sana fühlbar und gewinnbringend durch Gestaltung und Kommunikation. Als Geschäftsführer der Padberg Ventures GmbH investiert er in junge Unternehmen mit gesellschaftlicher Wirkung und begleitet sie langfristig auf ihrem Weg zum nachhaltigem Erfolg.

 

Sowohl beruflich wie privat setzt er sich leidenschaftlich für die individuelle Freiheit der Menschen in seinem Wirkungskreis und eine verständnisvolle und wohlgesinnte Verbundenheit ein.

 

Mit 13 Jahren entwickelte er ein soziales Netzwerk mit Fokus auf Datenschutz und Datenkontrolle. Im Zuge dessen wurden erste Kontakte aus der Geschäftswelt auf ihn aufmerksam und bezogen ihn in ihre unternehmerischen Kommunikationskampagnen ein. Aus Begeisterung für die Projekte machte er seine Passion zum Beruf und gründete 2012 in Wörthsee bei München die Markenagentur Padberg & Partners. Um den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandel ganzheitlich mitzugestalten, unterstützt er mit seiner Venture-Capital-Gesellschaft seit 2016 engagierte und vordenkende Unternehmen. Eine besondere Leidenschaft entwickelte er für sein Investment in die Blue Freedom GmbH, einen Anbieter von Kleinwasserkraftwerken, die sofort und universell einsetzbar sind und im Einklang mit ihrer Umwelt elektrische Energie gewinnen.

 

Benedict Padberg ist neben seiner Geschäftsführertätigkeit in Gremien und Initiativen wie den Young Leaders und dem Wertebündnis Bayern sowie in Umweltprojekten aktiv.

 

Für ihre Leistungen wurden seine Projekte mit Preisen wie dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Gründer, dem German Design Award und dem Energy Award ausgezeichnet.

Diane Robers

Prof. Dr. Diane Robers

EBS Business School – Professor of Management Practice, Forschungsdirektorin Entrepreneurship

Mit über 15 Jahren Erfahrung aus führenden Marketing und Innovationsmanagement Praktiken in Konzernen sowie Beratungen ist Professor Diane Robers jetzt aktiv in Forschung, Lehre und Beratung in den Bereichen Service-Innovation, Strategisches Management, Entrepreneurship und Corporate Entrepreneurship.

 

Sie ist derzeit Forschungsdirektorin des Bereichs Unternehmertum am Strascheg Institute for Innovation, Transformation, & Entrepreneuship (SITE).

 

Im Jahr 2014 wurde sie als Mitglied der Expertengruppe »Innovationsdialog der Bundesregierung« ernannt. Sie dient auch als Beraterin für verschiedene Unternehmen und Verbände, z.B. dem Bundesverband der Deutschen Industrie e. V.

Prof. Jan Teunen

Prof. Jan Teunen

Geschäftsführender Gesellschafter
der Teunen Konzepte GmbH

Geboren 1950 in Purmerend, Niederlande / Ausbildung Einzelhandelskaufmann / 1970 – 1983 Exportmanager der Brennerei Asbach, Westeuropa / 1983 Gründung von Teunen & Teunen / 1991 Gründung der Teunen Konzepte GmbH / seit 2003 Lehrbeauftragter für Marketing/Designmanagement an der Burg Giebichenstein / 2006 Berufung in des Kuratorium ebendort / 2009 Eröffnung kunsTraum.

 

/ seit 2003 Honorarprofessor an der an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule in Halle an der Saale / Kunstsammler, lebt seit 1977 auf Schloss Johannisberg / European Designerpreis 2011.

Martin Ulmer

Dr. Martin Ulmer

Corporate Coach und Geschäftsführer der CN St. Gallen AG

Nach einer kaufmännischen Ausbildung bei IBM in Stuttgart studierte Dr. Martin Ulmer Wirtschafts- und Staatswissenschaften an der Universität St. Gallen. Danach promovierte er zum Thema »Unternehmensberatung und Mitbestimmung«. Nach diversen beruflichen Stationen u.a. bei Quelle in Fürth ist er seit dem Jahr 2001 als Unternehmensberater und Top Executive Coach tätig.

 

Als Gründer und Managing Partner der schweizerisch-deutschen Beratungsgesellschaften der CN St. Gallen Group (www.competence-network.ch) berät er das Top-Management als in den Bereichen wertebasierte Unternehmensführung, Veränderungsmanagement und Führungskräfteentwicklung.

 

Darüber hinaus ist er Geschäftsführer eines der grössten Beratungshäuser auf dem Gebiet der Betriebsratsberatung, der CAIDAO Holding GmbH mit Büros in Berlin und Wiesbaden und begleitet Arbeitnehmervertreter in Aufsichtsräten und Betriebsratsgremien bei ihrer Arbeit.

 

Dr. Martin Ulmer ist ausgebildeter Coach, Wirtschaftsmediator und Reiss-Master. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Topmanagern, ist Mitglied in diversen Aufsichtsgremien undengagiert sich darüber hinaus als Unternehmer in einer Reihe von Firmen im Bereich der Immobilienwirtschaft.

Veranstaltungsablauf

Abendveranstaltung

 

Sektempfang im Wintergarten

 

Dinner im Festsaal

Begrüßung Dagmar Döring . Gründerin Rheingauer Wirtschaftsforum

 

Dinner Speech I
die revolution des pflasters – ein gespräch.

Dr. Heike Heckroth . Mitgründerin der Adhesys Medical und Chief Scientific Officer

 

Moderation: Silke Ramelow . BildungsCent e.V.

 

Dinner Speech I
frauen als treiber von innovation – in zeiten wie diesen.

Dr. Alexandra Borchardt . Süddeutsche Zeitung, Chefin vom Dienst

 

get together (open end)

 

 

Forum »Innovation & Kreation«

 

Sektempfang in der Kelterhalle

 

begrüssung & grusswort

Dagmar Döring

Patrick Kunkel . Bürgermeister der Stadt Eltville am Rhein

 

Impulsvortrag
Wie innovativ sind deutsche unternehmen wirklich?

Gordon Bonnet . Geschäftsführer »Standort und Kommunikation« der Industrie- und Handelskammer Wiesbaden

 

Impulsvortrag
Begeisterung. Der Brennstoff für Co-Kreation, Motivation und Innovation.

Prof. Jan Teunen . Geschäftsführer der Teunen Konzepte GmbH

 

Kaffeepause

 

Impulsvortrag
praxisbeispiel innovation: Wie ein Wasserkraftwerk für die hosentasche eine branche bewegt.

Benedikt Schröder, Benedict Padberg . Gründer und Geschäftsführer der Blue Freedom GmbH

 

Moderation der anschließenden Diskussion: Silke Ramelow . BildungsCent e.V.

 

Impulsvortrag
Innovation und Ökosysteme.

Prof. Dr. Diane Robers . EBS Business School – Professor of Management Practice, Forschungsdirektorin Entrepreneurship

 

Mittagessen

 

Impulsvortrag
verantwortung in der einen Welt

Farhia Aden . Finanzberaterin Landesregierung South West in Somalia

Julia Leeb . Video-Journalistin

 

Impulsvortrag
ist es möglich, den Innovationsprozess zu steuern?

Dr. Arne Hessenbruch . MIT – Massachusetts Institute of Technology, Boston

 

Impulsvortrag
neues denken für neue herausforderungen.

Dr. Anke Nienkerke-Springer . Nienkerke-Springer Consulting

 

Kaffeepause

 

Impulsvortrag
Industrie 7.0 – kommt der Mensch unter die Räder?

Daniel Hammer . Betriebsrat der Microsoft Deutschland GmbH

 

Impulsvortrag
Innovative Ansätze in der BetriebsratsBeratung

Dr. Martin Ulmer . Corporate Coach und Geschäftsführer der CN St. Gallen AG

 

Ende der Veranstaltung & Ausklang

 

01. + 02. Juli 2017 /
Schloss Reinhartshausen /
Hauptstraße 41 /
Eltville – Erbach


 

 

Anfahrt planen

Förderer & Sponsoren

Hier finden Sie alle Partner-Unternehmen, die uns vertrauensvoll und engagiert bei der Durchführung des Rheingauer Wirtschaftsforum – Wirtschaft gestaltet Gesellschaft 2017 begleiten. Ihnen allen an dieser Stelle herzlichen Dank!

 

 

Alle RWF-Partner im Überblick (in alphabetischer Reihenfolge)

 

broers Management Consulting

 

CAIDAO Institut für Betriebsratsberatung

 

CN St. Gallen AG

 

Döring Dialog GmbH

 

KellOutSourcing

 

Lekkerwerken GmbH

 

Verband deutscher Unternehmerinnen e. V.

 

 

Partner werden

Wir würden uns freuen, wenn Sie Partner des RWF werden möchten:
schreiben Sie uns gerne eine E-Mail info@doeringdialog.de